Wie lässt sich ein Novemberabend besser verbringen, als in gemütlicher, freundschaftlicher Lese-Atmosphäre? Wir freuen uns sehr, dass auch zur zweiten Textbühne das Kulturcafé am Campus mit etwa hundert Gästen bis auf den nahezu letzten Platz besetzt war. Bei dieser Unterstützung war es nicht verwunderlich, dass auch unseren Autorinnen und Autoren die Freude am Vortrag anzusehen war. Es war ein großartiger Abend!

Unseren Vortragenden Marcel Baymus, Simon Diefenbach, Anna Lydia Landwehr, Tina Lürtzing und Lea Sophie Preußer sei somit besonderes Dankeschön ausgesprochen – für ihre literarisch vielfältigen, unterhaltsamen und nachdenklichen Texte! Großer Dank gilt zudem Matthias Ningel, der als kabarettistischer Liedermacher mit seinen Eigenkompositionen als Autor eingspannt war und weitere Beiträge musikalisch am E-Piano begleitet hat. Es ist dieses Zusammenwirken von Texten unterschiedlicher Art, die das Projekt Textbühne ausmachen. Auch hierfür vielen Dank!

Für ihre großartige Unterstützung möchten wir uns ebenfalls bei dem AStA der Uni Mainz, dem Kulturcafé am Campus sowie Ingo Rüdiger vom Literaturbüro Mainz bedanken. Auch Madeleine Penny Potganski und Fine Heininger alias Matrosenhunde, deren Artwork und Motto die Textbühne auch zur zweiten Veranstaltung geprägt haben, möchten wir unseren herzlichen Dank auszusprechen.

Mit den Fotos vom Abend, die Isabelle Winkler für die Ewigkeit und für das Internet festgehalten hat, verbleiben wir mit besten Wünschen. Eine Textbühne #3 wird es Anfang 2014 geben, die Planungen laufen bereits. Bleibt gespannt!

Advertisements